WERKZEUGHANDEL
 BANDSÄGEBLÄTTER
 BOHR+FRÄSWERKZEUGE
 Bohrer Standard
 Bohrer Hartmetall
 Diamantscheiben
 Fräser
 Frässtifte
 Gewindeschneider
 Kernbohrer
 DRUCKINDUSTRIE
 HOBELMESSER
 MESSWERKZEUGE
 NUTFRÄSER
 SÄGEBLÄTTER
 SÄGEKETTEN
 SCHLEIFMITTEL
 RESTPOSTEN
MASCHINEN HOLZ
MASCHINEN METALL
MASCHINEN BAU
ELEKTROWERKZEUG
DRUCKLUFT
HUBWAGEN
SCHWEIßTECHNIK
REINIGUNGSTECHNIK
WERKSTATTBEDARF
SCHÄRFAUFTRAG
Abbildung kann abweichen, Lieferumfang richtet sich nach der Produktbeschreibung.
<
1,19
Preis inkl. 19% Steuer
zzgl. Versand


Versand nach:
Versandkosten:
4,90 €
Verfügbarkeit:
Ab Lager
Lieferart:
Paket
Lieferzeit:
2-4 Tage

 

Information: Unser Lieferprogramm an Kompressortechnik
 
finden Sie: Kompressor - Kolbenkomressor - Schraubenkompressor - Druckluftwerkzeug

 

 

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland bei Standardversand.

LAND - ZUS-TZLICHE MAXIMALE VERSANDDAUER IN TAGEN
Österreich + 2 Tage
Schweiz + 2 Tage
Frankreich + 2 Tage
Niederlande + 2 Tage
Belgien + 2 Tage
Luxemburg + 2 Tage

Wenn Sie bei uns im Rahmen einer Bestellung mehrere Artikel bestellen, für die unterschiedliche Lieferzeiten gelten, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir mit Ihnen nichts anderes vereinbart haben. In diesem Fall gilt für die Warensendung insgesamt die Lieferzeit, die für den Artikel Ihrer Bestellung mit der längsten Lieferzeit gilt.

Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen und endet mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

Bei Produkten mit der Kennzeichnung Sonderbestellung oder Bau ab Auftrag handelt es sich um Produkte für gewerbliche Kunden. Der mögliche Liefertermin wird uns erst nach Platzierung des Auftrages mitgeteilt und Ihnen zeitnah genannt. Bevor nicht ein solches Produkt direkt in die Produktion eingeplant ist, sind vorab genannte Liefertermine nur ein Richtwert, basierend auf der aktuellen Auftragslage.

 

Arbeiten mit Drucklufttechnik - der Kompressor

Das Arbeiten mit und am Kompressor wird heute immer wichtiger. Kompressoren werden in vielen Bereichen der industriellen Fertigung, aber auch in privater Hinsicht genutzt. Sie bieten zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, besonders im Zusammenhang mit der Werkzeugtechnik. Druckluft vereinfacht die Montage von schweren metallenen Werkstücken enorm. So wird es möglich durch unter Druck stehende Luft massive Schraubsysteme, Nieten, oder sonstige Befestigungsmaterialien schnell und effektiv anzubringen.

Zwei Beispiele hierfür sind Druckluftschraub- und Nietgeräte. Diese dienen hauptsächlich zu Befestigung anderer Materialien und werden durch Druckluft zum leichten und universell einsetzbaren Hochleistungsgerät.

Druckluftkompressoren gibt es heute in den unterschiedlichsten Ausführungen. Je nach Bedarf ist hier das richtige für jeden zu erstehen. Ob nun die großen und sehr leistungsfähigen Schraubenkompressoren, oder die kleineren Mobilgeräte. Hierfür existiert also für jede Anforderung das passende Gerät auf dem Markt. Mobile Geräte sind hierbei die modernste Entwicklung. Diese bieten zwar nur für einen begrenzten Zeitraum Funktionalität, kommen jedoch an Positionen heran, an die man mit den herkömmlichen großen und schweren Geräten nur unter hohem Aufwand kam.

Derartige mobile Systeme finden sich beispielsweise an Servicestationen von Tankstellen und Waschstraßen. Hier kann man einen kleinen Druckbehälter aus seiner Ladestation entnehmen und ihn zu jeden einzelnen Reifen tragen. Der entsprechende Druckluftschlauch mit dem Ventilgegenstück wird dann auf das offene Ventil des Fahrzeugreifens gepresst. Nun kann der Fahrer des Automobils durch betätigen meist zweier Knöpfe das Zuführen, oder auch Ablassen von Reifendruck bestimmen.

Das Problem hierbei ist der begrenzte Vorrat an Druckluft. Meist genügt der Inhalt des kleinen Druckbehälters nicht für eine Auffüllung aller vier Reifen. Somit wird es meist notwendig den Behälter wieder auf seiner Ladebasis z u positionieren. Durch ein Ventil wird dann durch das Eigengewicht des Behältnisses Luftdruck freigegeben. Gespeist werden diese Anlagen von großen Drucklufttanks. Diese müssen natürlich ebenfalls durch Kompressoren in regelmäßigen Abständen neu befüllt werden.
 

 

 

 


Sollten Sie Ihr Werkzeug hier nicht finden, fragen Sie bitte direkt nach.