WERKZEUGHANDEL
 BANDSÄGEBLÄTTER
 BOHR+FRÄSWERKZEUGE
 Bohrer Standard
 Bohrer Hartmetall
 Diamantscheiben
 Fräser
 Frässtifte
 Gewindeschneider
 Kernbohrer
 DRUCKINDUSTRIE
 HOBELMESSER
 MESSWERKZEUGE
 NUTFRÄSER
 SÄGEBLÄTTER
 SÄGEKETTEN
 SCHLEIFMITTEL
 RESTPOSTEN
MASCHINEN HOLZ
MASCHINEN METALL
MASCHINEN BAU
ELEKTROWERKZEUG
DRUCKLUFT
HUBWAGEN
SCHWEIßTECHNIK
REINIGUNGSTECHNIK
WERKSTATTBEDARF
SCHÄRFAUFTRAG
Abbildung kann abweichen, Liefumfang richtet sich nach der Produktbeschreibung.
<
5,95
Preis inkl. 19% Steuer
zzgl. Versand


Versand nach:
Versandkosten:
4,90 €
Verfügbarkeit:
Ab Lager
Lieferart:
Paket
Lieferzeit:
1-3 Tage

 

Wissenswertes zum Aufbau und der Funktion von Absauganlagen

 

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland bei Standardversand.

LAND - ZUS-TZLICHE MAXIMALE VERSANDDAUER IN TAGEN
Österreich + 2 Tage
Schweiz + 2 Tage
Frankreich + 2 Tage
Niederlande + 2 Tage
Belgien + 2 Tage
Luxemburg + 2 Tage

Wenn Sie bei uns im Rahmen einer Bestellung mehrere Artikel bestellen, für die unterschiedliche Lieferzeiten gelten, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir mit Ihnen nichts anderes vereinbart haben. In diesem Fall gilt für die Warensendung insgesamt die Lieferzeit, die für den Artikel Ihrer Bestellung mit der längsten Lieferzeit gilt.

Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen und endet mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

Bei Produkten mit der Kennzeichnung Sonderbestellung oder Bau ab Auftrag handelt es sich um Produkte für gewerbliche Kunden. Der mögliche Liefertermin wird uns erst nach Platzierung des Auftrages mitgeteilt und Ihnen zeitnah genannt. Bevor nicht ein solches Produkt direkt in die Produktion eingeplant ist, sind vorab genannte Liefertermine nur ein Richtwert, basierend auf der aktuellen Auftragslage.

 

  EINLEITUNG :
     
   

 

Die meisten Maschinen kommen ohne eine Absauganlage nicht mehr aus. Bei Bandsägen halten sie den Innenraum frei von Staub und Spänen, da ansonsten Antriebsriemen, Sägeband oder die Beschichtung der Umlenkrolle beschädigt werden können. Bei Schleifmaschinen halten sie die Staubabgabe in die Umgebungsluft in einem erträglichen Rahmen. Doch Absauganlage ist nicht gleich Absauganlage. Jedes Modell hat seine Stärken und Schwächen und muss nicht zwingend für eine Aufgabe geeignet sein. Wir möchten Ihnen daher an dieser Stelle helfen, die richtige Absaugung für Ihren Einsatzbereich herauszufinden.

Welche Parameter wirklich wichtig sind und welche getrost zu vernachlässigen sind, werden wir an dieser Stelle kurz besprechen. Um Ihnen eine halbwegs vernünftige Entscheidung zu ermöglichen, hilft es zum Beispiel nicht die vom Hersteller genannten Leistungsdaten 1:1 gegenüberzustellen. Daher haben wir einen großen Teil unserer Absauganlagen hinsichtlich Schallemissionswerten und Volumenstrom mit eigenen Messinstrumenten nachgemessen und einem Praxistest unterzogen.

Wir geben aber zu bedenken, dass in diesem Bereich jede - teilweise auch noch so kleine - Änderung an der Konfiguration auch andere Ergebnisse liefert. Unsere bei den jeweiligen Produkten gezeigten Werte haben nicht den Anspruch wissenschaftlich belegt zu sein und gelten auch nur für den Testzeitpunkt mit der jeweiligen Maschine. Sofern eine Weiterentwicklung an den Absauganlagen (z.B. anderer Motor oder Schaufelrad) im Laufe der Zeit vorgenommen wird, können wir dieses nur berücksichtigen (und werden wir auch), sofern wir hiervon Kenntniss erlangen.

     
  Die Motorleistung :
     
    Dieser Wert ist zu vernachlässigen. Die wirkliche Leistung einer Absaugung hängt von vielen Faktoren (Lüfterrad, Durchmesser Absaugstutzen, u.s.w.) ab und wird letztendlich als reale Zahl im Volumenstrom nachgemessen. Nur wenn der Hersteller noch eine Einschaltdauer (also wie lange darf der Motor ohne Schaden zu nehmen laufen und wie lange muss er danach ausgeschaltet sein um abzukühlen) mit angeben würde, was die meisten Hersteller leider nicht machen, wäre dieser Wert wichtig. Diesen Wert können wir leider noch nicht ermitteln, da das Verfahren sehr aufwändig ist.
     
  Der Schalldruckpegel db(A) :
     
    Dieser Wert ist nicht für alle, jedoch für viele unserer Kunden wichtig. Wer seine Absauganlage in einem anderen Raum betreibt hat diese Sorgen nicht. Wer jedoch nah an der Maschine absaugt, und gerade mit leisen Maschinen arbeitet (z.B. Dekupiersägen oder Drechselbänke) legt auch Wert auf eine möglichst lärmreduzierte Absaugung. Wir messen für Sie diese Werte unter - unserer Meinung nach - möglichst realen Bedingungen. Die von uns ermittelten Schallpegel wurden in einem nicht schallisolierten Werk- und Büroraum von ca. 30m² mit einem Wandabstand von 2 Metern (Maschine zu Rückwand) und einem Messabstand von 1 Meter von der Schallquelle ermittelt. Wir hoffen, dass Sie mit diesen Werten besser abschätzen können, welche Lärmbelastung Sie in etwa erwarten wird.
     
  Lüfterrad aus Metall oder Kunststoff ? :
     
    Das ist fast egal und macht im „Hobbybereich“ kaum einen Unterschied. Ein Rad aus Metall kann durch Eigengewicht und Genauigkeit einen besseren Rundlauf aufweisen und somit die Lärmemission etwas reduzieren. Wenn man versehentlich große Stücke oder Metallteile aufsaugt können jedoch sowohl Metall- wie auch Kunststofflüfter beschädigt werden. Kunststoff kann zerbrechen und muss ersetzt werden (oftmals noch relativ preisgünstig), ein Metallteil kann sich verbiegen. Dabei ist die Funktion der Absauganlage noch gegeben, aber es entstehen oft Schwingungen und ein sehr unruhiger und lärmender Lauf. Lüfterräder aus Metall sind beim Austausch naturbedingt deutlich teurer.
     
  Die wirklich wichtigen Werte sind m3/h und ggf. die Luftgeschwindigkeit :
     
   

Die wirkliche Leistung einer Absauganlage wird durch den m3/h Wert in Kombination mit der Angabe der Stömungsgeschwindigkeit angegeben. Doch Vorsicht : Die reine Nennung einer m3/h Zahl sagt in der Regel noch nichts aus, sofern keine Angaben zu dem "wo und wie" der Messung gemacht werden. Eine Messung direkt am Lüfterrad hilft wenig, sofern man seine Maschine nicht direkt am Lüfterrad der Absauganlage befestigt.

Hier gilt es also Werte zu errechnen und zu messen, die möglichst einfach auf Ihre Situation anzuwenden sind. Daher haben wir für Sie wie folgt nachgemessen : Einmal frei saugend, also ohne Anschluss an eine Maschine mit einem 5,0 Meter Schlauch, Messpunkt Schlauchmitte. Dieser Wert hat wenig Aussagekraft und dient nur dazu die Herstellerangaben und den Prüfaufbau in ein Verhältniss zu setzen.

Die BG gibt - im gewerblichen Bereich - eine Luftgeschwindigkeit von 20 m/s - egal bei welchem Absaugdurchmesser vor. Das wären z.B. bei :

200 mm Maschinenanschluss : 2262 m3/h
160 mm Maschinenanschluss : 1447 m3/h
100 mm Maschinenanschluss : 565 m3/h

An diesem Wert haben wir uns bei unsererm Farbsystem angelehnt und noch etwas Sicherheitsrteserve eingebaut, da wir viele Maschinen mit 100 mm Anschluss und "nur 565 m3/h" nicht ausreichend absaugen konnten.
 

     
  Absaugleistung an Maschine (z.B. Bandsäge) mit 100 mm Anschluss :
     
    Diese Konfiguration kommt in der Realität wohl am häufigsten vor. Hier zeigt sich wie viel von der ursprünglichen Leistung noch erhalten bleibt, wenn die Absaugung real betrieben wird. Für Maschinen mit sehr großen Spänen (z.B. Hobelmaschinen) reicht eine geringere Leistung aus. Je kleiner die Späne sind, umso mehr Leistung ist erforderlich. Erfolgt dann – wie am Beispiel der Bandsäge mit deutlichen kleineren Spänen – noch eine Aufsplittung an 2 Stutzen (1x im unteren Gehäuse mit 100mm, 1x an der unteren Führungsrolle mit z.b. 40mm so wird kein zufrieden stellendes Ergebnis mehr erzielt. Sie brauchen eine Absaugung mit deutlich höherer Luftleistung. Welche Leistung Sie in etwa benötigen ist für diverse Maschinen unten aufgeführt.
     
  Absaugleistung an Maschine (z.B. Bandschleifer) mit 60 mm Anschluss :
     
    Oft kommt es vor, dass die Absaugung auch für Maschinen mit einem kleineren Absaugdurchmesser genutzt werden. Wichtig ist hier immer direkt an der abzusaugenden Maschine den Durchmesser zu reduzieren. Der von uns gemessene Wert gibt Ihnen einen Anhaltspunkt, wie viel Leistungsverlust durch so einen Aufbau zu erwarten ist.
     
  Absaugleistung an Maschine (z.B. Dekupiersäge) mit 30 mm Anschluss :
     
    Ebenfalls recht häufig werden große Absauganlagen genutzt, um kleine Maschinen oder handgeführte Maschinen abzusaugen. Auch hier ergibt sich ein deutlicher Verlust der Saugleistung. Wer vorwiegend in einer solchen Konstellation arbeitet, kommt oftmals um den Einsatz eines Montagesaugers oder Naß- Trockensaugers nicht herum, da diese mobilen Geräte für diesen Einsatz genügend Leistung haben und durch den kleinen Schlauch auch flexibler sind. Für den gelegentlichen Einsatz kann hier aber auch mit einer normalen Absaugung gearbeitet werden – umgedreht funktioniert dieses jedoch nicht. Ein Montagesauger mit Schlauchdurchmesser 37mm kann keine Maschine mit einem 100 mm Anschluss absaugen.
     
  Richtwert Tabellen :
     
   

Für gewerbliche Maschine existieren Tabellen, die den Mindestluftvolumenstrom benennen. Für Maschinen im privaten Bereich gibt es solche Werte nicht. Wir haben für Sie einige Beispiele errechnet, die jedoch nur einen Anhaltswert geben sollen und nicht in Stein gemeißelt sind :

a. Abricht Dickenhobel 260 mm mit 100 mm Stutzen : ca. 300 m3/h
b. Abricht Dickenhobel 310 mm mit 100 mm Stutzen : ca. 500 m3/h
c. Abricht Dickenhobel 410 mm mit 120 mm Stutzen : ca. 820 m3/h


d. Tischkkreissäge bis 250 mm Sägeblatt, oben und unten abgesaugt : ca. 600 m3/h
e. Tischbandsäge bis 400mm Umlenkrolle, oben und unten abgesaugt : ca. 600 m3/h


f. Tischkkreissäge bis 315 mm Sägeblatt, oben und unten abgesaugt : ca. 820 m3/h
g. Tischbandsäge bis 600 mm Umlenkrolle, oben und unten abgesaugt : ca. 820 m3/h


h. kleine Schleifmaschine mit z.b. 100x915 mm Band : ca. 450 m3/h
i. Kantenschleifmasschine ca. 900 m3/h

Bitte bedenken Sie, dass es sich hier um Anhaltswerte handelt. In unserem versuchen haben wir festgestellt, dass jede Maschine einen anderen Widerstand aufweist und so die gemessenen Werte - je nachdem was für ein Gerät man abaugt - zu anderen Ergebnissen kommt. Dieses Ergebnis selbst sagt aber noch nichts darüber aus, ob sich die jeweilige Maschine besser oder schlechter absaugen lässt.

BEISPIEL : Im PC Bereich gibt es Vorgaben, wie die Luft im inneren des Gehäuses geleitet werden soll um diese von oben nach unten zu führen und auf dem Weg möglichst alle Komponenten zu kühlen und die warme Luft aus dem System zu transportieren.

Solche Vorgaben gibt es im Machinenbereich nicht. Abgesehen von dem gewerblichen Bereich darf man auch annehmen, dass nur wenig Entwicklungszeit in die Aufgabenlösung fallen dürfte, wie eine Maschine optimal absaugbar gemacht werden kann. Unter dem Strich bleibt also die Erkenntniss, dass einige Maschinen mit wenig Leistung gut abgesaugt werden können, andere mit eigentlich optimaler Leistung jedoch nicht.

Die Devise lautet also eher : viel hilft viel. Und nicht immer ist die Absauganlage Schuld, wenn die Leistung nicht ausreicht, sondern in vielen Fällen wären diese Probleme durch eine bessere Ingenieursleistung bei der Maschinenentwicklung behebbar. Aber solange - und auch das merken wir selbst in vielen Bereichen, Kunden immer ein noch günstigeres Produkt wünschen wird sich diese Thematik nicht ändern.

     
  5. Was ist die Angabe Pa :
     
    Dieser Wert gibt den maximal möglichen Unterdruck (also die Druckdifferenz im Rohrsystem zum normalen Luftdruck) an. Dieser Wert ist für den Hobbynutzer nicht so wichtig und kommt erst wirklich zum Tragen, wenn man seine Werkstatt mit einem Rohrsystem ausstattet, bzw. mehrere Maschinen über eine lange Strecke und ggf. mit Abzweigstücken absaugen möchte. Versuchen wir eine einfache Erklärung zu diesem Thema : a. ein gefalztes Rohr (100 mm Durchmesser) erzeugt pro Meter einen Druckverlust von ca. 20-30Pa. Bei einer Rohrleitung von 10 Metern fehlen also schon 200-300Pa der ursprünglichen Leistung. Jeder eingebaute Winkel Abzweiger oder T-Verteiler kostet ca. 40 Pa. Jede Maschine selbst erzeugt ebenfalls einen Druckverlust (gewerbliche große Hobelmaschine 700 Pa, Kantenanleimgerät ca. 1700 Pa). Somit ist es wichtig bei der Planung einer Absauglösung seiner Werkstatt zu Wissen wie viele Maschinen gleichzeitig abgesaugt werden, wie lang der Weg ist, wie verteilt wird und welchen Druckverlust die Maschinen selbst erzeugen um eine passende Absauganlage auswählen zu können. Diese Berechnung wird i.d.R. vom Fachmann durchgeführt.
     
  Muss die Absaugung geerdet werden ? :
     
    Die Frage ist eindeutig mit ja zu beantworten. Ein Erdungsset ist relativ günstig und stellt eine Verbindung zwischen Maschine, Schlauch (Metallspirale) und Absaugung her. Die Kombination statische Aufladung, Reibungswärme und Holzstaubkonzentration können zu einer Entzündung führen. Diesem wird durch eine Erdung sicher vorgebeugt.
     
  Sind Absperrschieber auch in einer kleinen Umgebung ratsam ? :
     
    Es muss nicht gleich ein motorischer Schieber sein. Der günstige aus Plastik tut es in der Regel auch. Mit einem Schieber, einer Abzweigung und etwas Schlauch erspart man sich das Umstecken des Absaugschlauches in seiner Werkstatt. Es wird genau dort abgesaugt wo auch gerade gearbeitet wird, denn es wird immer der Schieber an der Maschine geöffnet, die gerade benutzt wird. Bitte beachten Sie aber, dass die Absauganlage in diesem Fall etwas mehr Leistung benötigt, da mit jedem Meter Schlauchleitung auch der Pa (Unterdruck) bzw. der mögliche m³/h Wert reduziert wird.
     
  Sonstige hilfreiche Informationen zusammengefasst :
     
    Schlauchwege sind möglichst kurz zu halten. Möglichst wenige Bögen oder Verteilungsstücke nutzen. Reduzierrungen immer möglichst nah an der Maschine durchführen. Abzweigstücke müssen immer in Richtung Absauggerät führen (also keinen Richtungswechsel des Luftstroms bewirken).
     

 

 


Sollten Sie Ihr Werkzeug hier nicht finden, fragen Sie bitte direkt nach.